Back to All Events

EINSICHTEN.03 [ out of ] control - kunstraum weißenohe/nuernberg


  • kunstraum weißenohe klosterstraße 20 91367 weißenohe deutschland (map)

pressetext EINSICHTEN.03 [ out of ] control

Hintergrund

Seit 2004 finden in der Veranstaltungsreihe „KunstRaum Weißenohe“ Ausstellungen zeitgenössischer bildender Kunst zu gesellschaftlichen und sozialen Themen statt. Im kommenden Jahr widmen wir uns mit dem dritten Einsichten-Thema dem Trend oder Zwang zur Kontrolle und den Kräften, die dieser Tendenz vorausgehen bzw. zu Grunde liegen.

Situation

Während sich die fleißig ins nächste Burnout arbeitende und per demokratischer Abstimmung durch die von ihr gewählten Parteien entmündigte Bevölkerung immer willfähriger jeder staatlichen oder geheimdienstlichen Zumutung (Abhören von Gesprächen, Überprüfung des Mailverkehrs, Sammlung und Weitergabe von „Verbraucher“-Daten und persönlichen Kontakten, Schikanierung und Demütigung von Geflüchteten, Arbeitslosen und Alten) beugt, gebärden sich internationale Großkonzerne einerseits und Staatsmänner und -frauen andererseits zunehmend im Sinne absoluter Herrscher. Politische Bewegungen formieren sich mit überholten Inhalten als „Alternative“, angeschoben von einem perspektivlosen und phantasie-freien, rassistischen und nationalistischen Mob. 

Was tun, wenn sich politische Mehrheiten dazu entscheiden, verbriefte Grundrechte einzuschränken oder außer Kraft zu setzen*? Welche Position beziehen wir angesichts dieses gesellschaftlichen Klimas in der Bildenden Kunst? Welche Antworten stehen uns zur Verfügung?

Individualismus und Streben nach Macht

Der Mensch erscheint uns häufig als bedrohte Gattung. Weniger bedroht von Naturgewalten oder wilden Bestien als vielmehr durch die eigenen Artgenossen. Seit dem Beginn der menschlichen Aufzeichnungen lesen wir wir von Kriegen, Mord, Gewaltherrschaft, Versklavung und Folter.