VITA AD NUNC

 


ab.bilder des inneren

 

von kindheit an faszinierend der klang der farben der formen der sprache die bewegung aus sich selbst heraus das erwachen und erloeschen des tones .
aehnlichkeiten mit der natur gegenstaenden des taeglichen lebens der auszenwelt sind weder beabsichtigt noch unbeabsichtigt : oft aber ausgangs.punkt meiner arbeiten .
die arbeiten sollen anregen
unmittelbar in beziehung zu treten
zu erfreuen
zum lachen zu bringen
zu erregen
zu irritieren
aufzuregen

 

entstehen.lassen = entstehen & lassen .
vorerst unreflektiert
ein impuls aus dem auszen fuehrt zu einer eruption im innen .
klaenge : mit spannung erwartet . brechen hervor
ganz zart
verinnerlicht aus dem dunkel ertastet
vorsichtig . hoch.erregt & .gestimmt
werden in bilder . formen . toene . sprache gekleidet .
reduziert .